Referent (m/w/d) Umwelt- und Qualitätsmanagement

Jobbeschreibung
Radioaktive Abfälle bis zu ihrer Endlagerung nach höchsten Sicherheitsstandards aufzubewahren – das ist unser Auftrag. Als Gesellschaft des Bundes gewährleisten wir den sicheren und zuverlässigen Betrieb von Zwischenlagern für hochradioaktive Abfälle. Seit 2020 führen wir auch Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle an den Standorten deutscher Kernkraftwerke. Dadurch liegt die Verantwortung für die Zwischenlagerung der radioaktiven Abfälle der Energieversorgungsunternehmen zentral in unserer Hand. Neben bewährter und solider Technik sind es vor allem unsere Mitarbeiter*innen, die eine sichere und zuverlässige Zwischenlagerung an zahlreichen Standorten in Deutschland gewährleisten. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe suchen wir Verstärkung.

Für unsere Abteilung Managementsysteme an unserem Standort in Essen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Referenten (m/w/d) Umwelt- und Qualitätsmanagement
  • Mitarbeit bei der Pflege und Weiterentwicklung des Umweltmanagementsystems als Bestandteil des integrierten Managementsystems der BGZ
  • Entwicklung und Erstellung von Konzepten zum Umwelt-, Nachhaltigkeits- und Qualitätsmanagement
  • Begleiten und Auswerten von internen Audits und/oder Reviews
  • Beratung und Unterstützung aller Standorte der BGZ bei Fragen des Umwelt- und Qualitätsmanagements
  • Planung und Durchführung von Schulungsmaßnahmen zum Umweltmanagement
  • Identifizierung von Verbesserungspotenzial in Bezug auf die Themen Umweltmanagement und Nachhaltigkeit

  • Erfolgreich abgeschlossenes Fach- oder Hochschulstudium im technischen oder naturwissenschaftlichen Bereich
  • Erste Berufserfahrung von Vorteil
  • Gute Kenntnisse der Normen DIN ISO 14001, EMAS und DIN ISO 9001
  • Grundkenntnisse in der Kerntechnik in Bezug auf gesetzliche Grundlagen und kerntechnische Regelwerke
  • Berufserfahrung im Umgang mit Gutachtern (m/w/d) und Behörden von Vorteil
  • Kenntnisse in weiteren Themen wie Strahlen- und Arbeitsschutz sowie Projektmanagement von Vorteil
  • Reisebereitschaft
  • Eigenständige, organisierte und strukturierte sowie ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Fähigkeit, sich selbstständig und tiefgründig in neue Themengebiete einzuarbeiten
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, selbstsicheres Auftreten sowie diplomatisches Geschick

  • Förderung von Diversität und Gewährleistung der Chancengleichheit aller Mitarbeiter*innen
  • Langfristig sichere Arbeitsplätze
  • Ausgewogene Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeitmodelle
  • Attraktives Vergütungspaket inklusive einer arbeitgeberfinanzierten Altersversorgung und vermögenswirksamer Leistungen
  • 30 Urlaubstage und zusätzlich 6 Brückentage bei einer 39-Std.-Woche
  • Hoher Stellenwert der individuellen Fort- und Weiterbildung
  • Weitere Benefits wie Parkplätze für Mitarbeiter*innen, Zuschuss zum Jobfahrrad und Firmenfitnessprogramme
View More