Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Soziale Akzeptanz von Energietechnologien und Energiepolitiken

Jobbeschreibung

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI

DAS FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SYSTEM- UND INNOVATIONSFORSCHUNG ISI IN KARLSRUHE SUCHT FÜR SEIN COMPETENCE CENTER „ENERGIESYSTEME UND ENERGIETECHNOLOGIEN“ ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE*N

WISSENSCHAFTLICHE*N MITARBEITER*IN
SOZIALE AKZEPTANZ VON ENERGIETECHNOLOGIEN UND ENERGIEPOLITIKEN

Sie interessieren sich für das Wechselspiel zwischen Öffentlichkeit und Politik in der Ausgestaltung und Umsetzung der Energie- und Mobilitätswende? Sie wollen im Rahmen interdisziplinärer Studien für Wirtschaft und Politik eigenverantwortlich forschen und arbeiten? Sie haben bereits Erfahrung in der Bearbeitung und Akquise von Forschungs- und Beratungsprojekten? Sie arbeiten sich gerne im Team in neue Themen ein?

Dann bewerben Sie sich bei uns und ergreifen Sie die Chance, in einem dynamischen Forschungsumfeld dazu beizutragen, die gesellschaftlichen Herausforderungen der Energiewende und des Klimawandels zu lösen.


Die Stelle ist im Geschäftsfeld „Akteure und Akzeptanz in der Transformation des Energiesystems“ angesiedelt.

In interdisziplinären Teams entwickeln, bearbeiten und leiten Sie anspruchsvolle Forschungsprojekte mit Fokus auf den gesellschaftlichen Aspekten der Energiewende sowie der Nachhaltigkeitstransformation und bauen Ihre Kompetenzen im Projekt- und Forschungsmanagement aus.

Sie analysieren die Einstellungen und Bedürfnisse sowie das Entscheiden und Handeln von Menschen, gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen in der Transformation des Energiesystems.

Sie setzen sich aus einer Akteur-Perspektive mit verschiedenen Energietechnologien und Energiepolitiken sowie mit der Einbindung neuer Mobilitätslösungen in das Energiesystem auseinander.

Sie haben großen Freiraum zur wissenschaftlichen und persönlichen Weiterentwicklung durch selbstbestimmtes Vorantreiben von Themen und Projekten. Ihr Arbeitsalltag bietet abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeiten in einer kooperativen, kollegialen Atmosphäre innerhalb eines dynamischen und interdisziplinären Umfelds.


Sie haben Ihr Studium und Ihre Promotion im Bereich Politikwissenschaften, Sozialwissenschaften, Verhaltensökonomie oder einer vergleichbaren Fachrichtung erfolgreich abgeschlossen. In Ihren bisherigen Arbeiten haben Sie sich idealerweise bereits mit energie-, umwelt- oder nachhaltigkeitsrelevanten Fragestellungen beschäftigt. Neben einem ausgeprägten Interesse an der Bearbeitung interdisziplinärer Themen sind Sie erfahren im Umgang mit quantitativen empirischen Analysen sowie statistischen Verfahren. Einschlägige Kenntnisse in innovativen Methoden der Datenerhebung und -auswertung (z. B. Social-Media-Analyse, Big Data, agentenbasierte Modellierung) sind von Vorteil.

Darüber hinaus sind Sie mindestens interessiert an qualitativen sozialwissenschaftlichen Methoden sowie an Forschungsdesigns, die verschiedene Methoden kombinieren (mixed methods). Sie bringen Erfahrung in der Projektakquisition, im Projektmanagement und idealerweise in der wissenschaftlichen Beratung von Politik und Unternehmen sowie in der Projektleitung mit.

Fachlich verfügen Sie über einschlägige Expertise in einem oder mehreren der folgenden Bereiche: Energiewende und Klimawandel, Transitions- und Innovationsforschung, Science and Technology Studies (STS) und/oder Nachhaltigkeitstransformationen. Zudem verfügen Sie über sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse und sind in der Lage, Arbeitsergebnisse in mündlicher und schriftlicher Form auf Deutsch und Englisch überzeugend für verschiedene Zielgruppen aufzubereiten und zu diskutieren.


Das Fraunhofer ISI ist ein weltweit anerkanntes Exzellenzzentrum der Innovationsforschung. Durch die unterschiedlichen Schwerpunkte unserer sechs Competence Center bearbeiten wir zentrale Fragestellungen der Innovationsdynamik und Systemtransformation interdisziplinär und aus einer ganzheitlichen Perspektive. Das Institut bietet einmalige Möglichkeiten der Anwendung und Entwicklung von neuen Ansätzen in der Innovationsforschung. Es hat eine enge Anbindung an zahlreiche Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland. Durch unsere führende Position in der theorie- und evidenzbasierten Beratung haben unsere Mitarbeitenden einzigartige Zugänge zu nationalen und internationalen Stakeholdern in Politik und Wirtschaft.

Sie arbeiten an einem attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit anspruchsvollen Aufgaben in einem kollegialen und interdisziplinären Team mit höchstem akademischem Anspruch. Wir unterstützen Ihre Karriereentwicklung und individuelle Weiterentwicklung unter anderem durch umfangreiche und zielgerichtete Fortbildungsmaßnahmen sowie Karriereprogramme und die Möglichkeit zu nationalen und internationalen Konferenzbesuchen.

Wir bieten Ihnen eine flexible Arbeitszeitgestaltung und Sportangebote. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen wir durch Kooperationen mit institutsnahen Kindertagesstätten sowie Angeboten im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist zunächst auf 5 Jahre befristet. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungs­felder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

View More