Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich Technischer Umweltschutz, Abteilung Umwelt- und Naturschutz

Magistrat der Stadt Hanau

  • Hanau
  • Post Date: 28. Februar 2019
Jobbeschreibung

Die Stadt Hanau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich 7 Planen, Bauen, und Umwelt

einen Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich Technischer Umweltschutz, Abteilung Umwelt- und Naturschutz

Der Technische Umweltschutz hat bei Aufgaben aus dem unten genannten Spektrum, die aus dem Bereich der Selbstverwaltung einer Stadt mit Sonderstatus resultieren, eine koordinierende oder serviceleistende Funktion. Diese Aufgaben werden in enger Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde erledigt. Der Technische Umweltschutz betrachtet das gesamte Stadtgebiet, also den besiedelten als auch den unbesiedelten Bereich.

Rahmenbedingungen:
Referenznummer: 201913
Teilzeit/Vollzeit: Teilzeit (19,5 Std./Wo.)
Vergütung: bis EG 12 TVöD
Befristung: unbefristet 
Bewerbungsfrist: 19.03.2019

Zu den wesentlichen Aufgaben im Bereich des Technischen Umweltschutzes zählen:

  • Begleitung von Bebauungsplanverfahren
  • Begleitung von Baugenehmigungsverfahren
  • Bearbeitung von Altlastenverdachtsflächen und Fragen des vorsorgenden Bodenschutzes   
  • Entwicklung des städtischen Umweltinformationssystems
  • Lärmminderungsplanung
  • Beratung von Bürgerinnen und Bürgern in allen Angelegenheiten des Umweltschutzes

  • Wahrnehmung kommunaler Pflichtaufgaben gemäß HAltBodSchG, insbesondere Pflege und Fortschreibung der Altflächendatei, Untersuchung und Monitoring kommunaler Altflächen
  • Umweltdaten mit Geoinformationssystemen (GIS) entwickeln und pflegen
  • Begleitung von Bebauungsplanverfahren, insbesondere im Bereich vorsorgender Bodenschutz und Altlastensanierung (Boden, Bodenluft, Grundwasser) sowie der sonstigen im Umweltbericht zu berücksichtigen Themenfelder
  • Beteiligung und Stellungnahmen im Baugenehmigungsverfahren
  • Umwelttechnische Bewertung städtischer Grundstücke im Hinblick auf Verkauf, städtebauliche Entwicklung und Nutzung
  • Erteilung von Auskünften nach dem Umweltinformationsgesetz, insbesondere Auskünfte aus der Altflächendatei der Stadt Hanau
  • Beratung von Bauherren, Bürgerinnen und Bürgern sowie der städtischen Dienststellen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master) der Geowissenschaften wie beispielsweise Physische Geographie, Geologie, Hydrologie, Geoökologie oder Umwelttechnik, Umweltwissenschaften oder vergleichbare Abschlüsse
  • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Geographischen Informationssystemen (MapInfo oder vergleichbare Anwendungen) und Microsoft Office-Anwendungen, insbesondere MS Access
  • Gute Kenntnisse im Umweltrecht, besonders in BBodSchG, HAltBodSchG
  • Grundkenntnisse im Bauplanungsrecht und Verwaltungsrecht
  • Die Fahrerlaubnis der Klasse „B“ und die Bereitschaft, den privaten PKW für dienstliche Belange zu nutzen
  • Ein hohes Maß an Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit, kompetentes und sicheres Auftreten sowie gute Umgangsformen
  • Eine hohe Belastungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft sowie die Bereitschaft und Fähigkeit zur EDV-bezogenen Abwicklung von Arbeitsvorgängen

  • Eine gute fachliche Einarbeitung in ein umfangreiches Arbeitsfeld
  • Die Zusammenarbeit in einem engagierten Team
  • Gut ausgestattete Arbeitsplätze
  • Die Möglichkeit zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einem Umfang von 19,5 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt je nach beruflicher und fachlicher Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 12 TVöD.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.

View More