Dipl.-Ingenieur/in (TU)

Jobbeschreibung
Niedersächsische Landesbehörde Für Straßenbau Und Verkehr Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr In der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ist in der Stabsstelle Planfeststellung in Hannover zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgender Arbeitsplatz/Dienstposten unbefristet zu besetzen: Dipl.-Ingenieur/in (TU) Fachrichtung Landschaftsplanung oder -pflege, Geographie, Biogeographie Entgeltgruppe 13 TV-L / A 13 NBesO Zuständigkeitsbereich Selbständige Prüfung naturschutzfachlicher Planfeststellungsunterlagen (UVPG, LBP, Artenschutz, Natura 2000) Beratung und Abgabe fachlicher Empfehlungen gegenüber Vorhabenträgern bei grundsätzlichen und maßnahmenspezifischen Fragestellungen der Eingriffsregelung, Umweltverträglichkeitsprüfung, landschaftspflegerischer Fachbeiträge, Fragen des Artenschutzes und der Natura 2000-Verträglichkeit. Erstellung von Vermerken (z.B. UVP-Pflicht von Vorhaben) Selbständige Durchführung von Scopingverfahren Erarbeitung von Planfeststellungsbeschlussteilen jeweils im Team Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten in Fragen des Naturschutzes Benötigte fachliche Qualifikation Befähigung für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 Fachrichtung Technische Dienste bzw. Dipl. Ingenieur (TU / Master) oder gleichwertigem Hochschulabschluss der Fachrichtung Landschaftsplanung oder -pflege, Geographie, Biogeographie Neben der fachlichen Kompetenz sind darüber hinaus vertiefte Kenntnisse im Aufgabengebiet erwünscht. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit möglichst mehrjähriger Berufserfahrung. Benötigte persönliche Qualifikation Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Eigeninitiative, Organisationstalent und Verhandlungsgeschick Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie soziale Kompetenz Rhetorisches Geschick und souveränes Auftreten Angebot Breites und interessantes Aufgabenspektrum Eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis beim Land Niedersachen Eine Bewertung nach A 13 NBesO Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die NLStBV strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht und können nach Maßgabe des § 13 NGG bevorzugt berücksichtigt werden. Der Arbeitsplatz ist grds. teilzeitgeeignet, sollte jedoch zu 100% besetzt werden. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen übersenden Sie bitte bis zum 09.04.2018 unter Angabe des Stichwortes „ZGB – P 238“ an die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Göttinger Chaussee 76a, 30453 Hannover. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte in fachlichen Dingen an Herrn Rockitt, Tel. (0511) 3034-2902 oder zum Verfahren an Frau Rehren, Tel. (0511) 3034-2310. www.strassenbau.niedersachsen.de
View More