Ingenieur*in als Sachverständige*r Gebäudetechnik Baurecht (w/m/d)

TÜV Rheinland Group

  • Mainz
  • Post Date: 9. Januar 2024
Jobbeschreibung
Referenzcode: 5613
Gesellschaft: TÜV Rheinland Industrie Service GmbH

Die Begeisterung für zukunftsweisende Lösungen teilen wir mit über 20.000 Menschen rund um den Globus. Bei TÜV Rheinland können Sie Ihr Wissen eigenverantwortlich einbringen und sich dabei persönlich immer weiter entwickeln. Wir sind ein Team aus hochqualifizierten Expertinnen und Experten, die sich verantwortungsvollen Herausforderungen stellen, um das Leben mit wertvollen Leistungen zu bereichern. Und wir alle lieben, was wir tun. Wenn auch Sie Ihre Talente sinnstiftend einbringen möchten, kommen Sie zu TÜV Rheinland. Nutzen wir diese vielfältigen Möglichkeiten und machen wir uns gemeinsam auf zu neuen Zielen.

  • Als Sachverständige*r wissen Sie, was für die Sicherheit eines Gebäudes maßgeblich ist. Sie prüfen Industrie- und Gewerbebauten auf Herz und Nieren.
  • Sie prüfen die Gebäudetechnik wie Lüftungsanlagen, CO-Warnanlagen sowie Rauchabzugs-, Druckbelüftungs- und Feuerlöschanlagen.
  • Zudem übernehmen Sie Hygieneprüfungen, energetische Inspektionen und Behaglichkeitsmessungen.
  • Sie erstellen Sicherheitsgutachten der Anlagen in Sonderbauten, Industrie und Gewerbe.
  • Ihr Einsatzgebiet umfasst die Prüfung der Anlagen bei Kunden vor Ort, hierbei wird eine wohnortnahe Disposition angestrebt. Ihr Schrittziel erreichen Sie täglich bei der Arbeit.
  • Während Ihrer Ausbildung bei uns begleiten Sie erfahrene Sachverständige und erhalten umfangreiche fachliche Aus- und Weiterbildungen. Außerdem tragen regelmäßige Teamsitzungen dem internen Austausch bei.


Erfahrung und weitere Qualifikationen

  • Studium der Gebäudetechnik, Versorgungstechnik oder eine vergleichbare Studienrichtung
  • Erste Berufserfahrung in der Planung, Instandhaltung oder dem Bau von versorgungstechnischen Einrichtungen wünschenswert
  • Bestenfalls eine Anerkennung als baurechtlich anerkannte*r Sachverständige*r, ansonsten Bereitschaft, zu diesem ausgebildet zu werden
  • Vorkenntnisse technischer Regelwerke (z.B. DIN, VDE, VDI)
  • Grundlegenden EDV- und Softwarekenntnisse
  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Führerschein der Klasse B


  • Weiterbildungsangebote - Von Coaching- und Mentoring-Programmen bis zum "Women´s Network".
  • Mitarbeitergespräche - Regelmäßiger Austausch auf Augenhöhe.
  • Gut versichert - Unfallversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, vergünstigte Versicherungen.
  • Gesundheitsschutzmaßnahmen - Betriebssportgruppen, Seminare, Vorsorgemaßnahmen und mehr.
  • Vergünstigungen - Preisnachlässe für Mitarbeiter*innen, z.B. im Sportstudio oder beim Autokauf.
View More