Dr. rer. nat. Experimentalphysik / Materialwissenschaften – Elektronenmikroskopie (m/w/d)

Jobbeschreibung

Forschung & Entwicklung, Experimentelle Physik, Umgang mit komplexen Experimentaufbauten, Programmierung / Bildverarbeitung
Unser Kundenunternehmen ist im Hochtechnologiesektor tätig und beeindruckt durch wissenschaftlich geprägte Arbeit im anwendungsnahen und anspruchsvollen Industrieumfeld. Als promovierter Physiker, Materialwissenschaftler, Chemiker (m/w/d) bringen Sie Ihre Erfahrung mit komplexen experimentellen Aufbauten sowie hinsichtlich Datenauswertung, Bildverarbeitung in einen spannenden Entwicklungsbereich ein und können sich stetig – abgestimmt auf Ihren individuellen Karrierewunsch – auf Fach-, Projektleiter- oder Führungsebene weiterentwickeln. Hierbei handelt es sich um eine Festanstellung im Umkreis von 80 Kilometern um Stuttgart.

  • Entwicklung von Spitzentechnologie für die Halbleiterindustrie: Vorentwicklung Elektronenmikroskop
  • Entwicklung und Testen künftiger Applikationen, Workflows und Auswerteverfahren am Gerät
  • Sicherstellen und Ausbauen der führenden Applikationskompetenz
  • Präsentieren und Publizieren von Entwicklungsergebnissen, sowohl intern als auch gegenüber externen Entwicklungspartnern
  • Enge Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team
  • Sehr gutes Studium der Physik, Experimentalphysik, Festkörperphysik, Materialwissenschaften, Chemie o. Ä., gerne mit Promotion zum Dr. rer. nat. Physik / Dr.-Ing., ggf. Erfahrung als Post-Doc
  • Erfahrung im Umgang mit komplexen Experimentaufbauten
  • Idealerweise Kenntnisse und Erfahrung in Elektronenmikroskopie
  • Programmierkenntnisse sowie Bildverarbeitungskenntnisse von Vorteil
  • Ihr Herz schlägt für eines oder mehrere der folgenden Themen: (Experimentelle) Physik, Vorausentwicklung, Elektronenmikroskopie, Elektronenstrahlen, Rasterelektronenmikroskopie, Datenauswertung, Programmierung, Bildverarbeitung, Halbleiterphysik, Halbleiter-Fertigungstechnik oder Halbleiter-Prozesskontrolle
     
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen im In- und Ausland (ca. 20%)
  • Hohe technisch-wissenschaftliche Kreativität, schnelle Auffassungsgabe und den Blick für das Wesentliche
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Analytische Denkweise sowie strukturierte, zielorientierte Arbeitsweise
  • Geduld und Hands-on Mentalität
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse und Freude an der Formulierung von wissenschaftlichen Texten
  • Familienfreundliches Arbeiten und flexible Arbeitszeitgestaltung 
  • Interdisziplinäre und internationale Zusammenarbeit in wertschätzender Unternehmenskultur
  • Sehr gute Weiterentwicklungsmöglichkeiten
  • Gestaltungsspielraum und Offenheit für Innovationen
  • Betriebliche Alters- und Gesundheitsvorsorge
View More