Informatiker*in (m/w/d) fu?r die Betreuung von SAP Modulen im Finanzbereich der Kämmerei der Stadt Köln

Stadt Köln

  • Köln
  • Post Date: 25. November 2022
Jobbeschreibung
Logo Informatiker in (m/w/d) für die Betreuung von SAP Modulen im Finanzbereich der Kämmerei der Stadt Köln Mach Köln digitaler Die Abteilung IT Kompetenzzentrum Finanzen ist die IT-Abteilung der Kämmerei bei der Stadt Köln. In Zusammenarbeit mit dem Amt für Informationsverarbeitung unterstützen wir die Mitarbeiter innen unter anderem bei den SAP-Finanzmodulen und deren Schnittstellen zu Fachverfahren sowie bei der Datenaufbereitung und -analyse. IHRE ZUKÜNFTIGEN AUFGABEN: Sie übernehmen eigenständig die IT-technische Betreuung und Pflege von SAP Finanzmodulen zum Beispiel: CO, FI, FI AA, PSCD, PSM betreuen das Grantor Management und deren zugrundeliegenden Prozesse und die Pflege der Stammdaten koordinieren und steuern stadtweite IT-(Teil-)Projekte von besonderer Bedeutung und strategischer Ausrichtung sind für die IT-technische Konzeption, Analyse und Umsetzung von Anforderungen (bei Projekten und in der laufenden Betreuung) zuständig IHR PROFIL: Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium in einer der Aufgabenwahrnehmung dienlichen Fachrichtung (zum Beispiel der Informatik oder Wirtschaftsinformatik) oder über nachgewiesene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im IT-Bereich. WAS UNS NOCH WICHTIG IST: Sie verfügen über praktische Erfahrungen in IT-Projekten oder in der Betreuung, Entwicklung beziehungsweise Customizing von Programmen bringen erste Kenntnisse und Anwendungserfahrungen in den SAP-Modulen Finanzwesen, Controlling, Public Sector Kassen- und Einnahmenmanagement (PSCD) und/oder Public Sector Management mit haben ein Grundverständnis für buchhalterische Sachverhalte besitzen digitale Kompetenz verfügen über eine gute Analysefähigkeit sind leistungsbereit und individuell belastbar kommunizieren klar und stärken damit Ihre Argumentationsfähigkeit bringen Vielfaltsorientierung mit WIR BIETEN IHNEN: Ein zukunftssicheres und unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes bei einer geregelten wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte beziehungsweise 41 Stunden bei Verbeamtung. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst). Die Gehaltsspanne liegt in Entgeltgruppe 11 (TVöD-IKT) monatlich zwischen 3.622,16 EUR (Erfahrungsstufe 1) und 5.463,69 EUR (Erfahrungsstufe 6). Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt. Die Vergütung erfolgt bei Beamt innen nach Besoldungsgruppe A 11 Laufbahngruppe 2 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen, ehemals gehobener Dienst). Darüber hinaus bieten wir als attraktive Arbeitgeberin: eine attraktive Betriebsrente und regelmäßige Tariferhöhungen zusätzlich zur tariflichen Jahressonderzahlung eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung Vermögenswirksame Leistungen interne Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten ein strukturiertes Onboarding flexible Arbeitszeiten, Möglichkeiten zum Home Office und mobilem Arbeiten, gesunde Work-Life-Balance Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten diverse Fortbildungen sowie 30 Tage Jahresurlaub Betriebssport und Gesundheitsmanagement eine moderne Arbeitsumgebung in zentraler Lage (Köln-Ehrenfeld) auf Wunsch ein Jobticket oder ggf. die Möglichkeit eines Tiefgaragenstellplatzes Verbeamtung bei Vorliegen der Voraussetzungen Weitere Gründe, die für uns als Arbeitgeberin sprechen, finden Sie hier: www.stadt-koeln.de/benefits IHRE BEWERBUNG: Wenn wir Sie neugierig gemacht haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 1446/22-05-JeKo bis spätestens 01.01.2023 über den folgenden Bewerbungslink: bewerberbutton Bei im Ausland erworbenen Studienabschlüssen ist ein Nachweis über die Anerkennung durch die Kultusministerkonferenz beizufügen. Die Stelle ist sowohl stadtintern als auch extern ausgeschrieben. Weitere fachliche Auskünfte erteilt Frau Goretzki, Telefon 0221221-24536. Fragen zum Verfahren, unseren Vorteilen oder zur Online-Bewerbung beantwortet gerne Frau Kopf unter der Telefon 0221 221-35373. Die Stadt Köln fördert aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung. Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte. Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen. Die Stadt Köln als öffentliche Arbeitgeberin unterstützt mit ihrer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.View More