Praktikum/ HIWI/ Abschlussarbeit: Digitalisierung einer Vakkumreinigungsanlage

Jobbeschreibung

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer-Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV sucht ab sofort am Standort »Am Technologiezentrum 10« eine studentische Hilfskraft.

 

Wir gestalten den Weg in die Zukunft des effizienten Engineerings, der vernetzten Produktion und der intelligenten Multimateriallösungen zur Sicherstellung der nachhaltigen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und Europas. Für den Fachbereich Qualität und technische Sauberkeit suchen wir für 2022 eine wissenschaftliche bzw. studentische Hilfskraft, die uns auf unserem weiteren erfolgreichen Weg begleiten möchte. Im Projekt »Polyline« benötigen wir Unterstützung bei der Digitalisierung einer Vakuumreinigungsanlage, um Prozessdaten erfassen, mit relevanten Bauteildaten verknüpfen und anschließend verwerten zu können. 

 

Was Sie bei uns tun

  • Auswahl und Integration von Sensorik in eine industrielle Vakuumreinigungsanlage 
  • Sammeln und Auswertung von Prozessdaten (z. B. OPC UA) aus echten Parametersätzen
  • Identifikation von Störgrößen und Einflüssen auf den Prozess
  • Verknüpfung relevanter Bauteildaten (z. B. Charge, Ausgangssituation, Endsituation)
  • Schaffen einer Perspektive für das maschinelle Lernen (oder KI) in der Bauteilreinigung (Konzept gerne gesehen)
     

 

Was Sie mitbringen

  • Studium im Bereich der Informatik, Ingenieurswissenschaften oder vergleichbarem
  • Erste Erfahrungen mit OPC UA wünschenswert 
  • Kreative Denkweise und Umsetzung eigener Ideen
  • Zuverlässige und selbstständige Arbeitsweise
     

 

Was Sie erwarten können

Wir bieten flexible Arbeitszeiten, eine hervorragende Ausstattung und die Möglichkeit, die Reinigungstechnik bei uns aktiv mitzugestalten. Als Teil eines sympathischen, motivierten Teams sind Sie an der Realisierung spannender Forschungsprojekte beteiligt und übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben mit hohem Gestaltungsspielraum. Die Stelle ist längerfristig angelegt (mind. 6 Monate). Die Stundenzahl liegt bei 5-17 h/Woche (andere Stundenzahl möglich nach Absprache). Die Einteilung wird flexibel gehandhabt. 
 

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen %u2013 unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit wird individuell vereinbart. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Timo Schießl, M.Sc.

0821 90678-123 

[email protected]

 

Fraunhofer IGCV 

Am Technologiezentrum 10

86159 Augsburg
 

Fraunhofer-Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV 

www.igcv.fraunhofer.de 


Kennziffer: 61329

View More