BACHELOR- / STUDIENARBEIT: Entwicklung eines Knowledge Graphen im industriellen Umfeld durch die semantische Modellierung verschiedener Datenquellen

Jobbeschreibung

Das Fraunhofer IGCV ist die erste produktionstechnische Fraunhofer-Einrichtung in Bayern. Wir gestalten den Weg in die Zukunft des effizienten Engineerings, der vernetzten Produktion und der intelligenten Multimateriallösungen zur Sicherstellung der nachhaltigen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und Europas. Unsere Hauptkunden kommen aus dem Maschinen- und Anlagenbau sowie der Luft- und Raumfahrt- und der Fahrzeugindustrie. Der Fachbereich Produktionsmanagement befasst sich in einem Forschungsvorhaben mit der Entwicklung eines Systems zur Integration verschiedener Datenquellen des Fabrikbetriebs in einen Knowledge Graph, um die Daten effektiv miteinander zu verknüpfen und daraus operativ nutzbares Wissen zu generieren. Das System ermöglicht somit einerseits Mitarbeitenden schnell die benötigten Informationen zur Verfügung zu stellen. Andererseits können Software-Anwendungen gezielt auf das mit dem Knowledge Graph generierte Wissen zugreifen. Das System wird zunächst an einem Demonstrators entwickelt und erprobt, sowie der Einsatz von künstlicher Intelligenz (z. B. Graph-based AI) untersucht.


Ihre Aufgaben:

  • Einarbeitung in die beschriebenen Themenstellungen und vorhandene Infrastruktur, Konzepte und Systeme
  • Technologieanalyse und -auswahl verschiedener Softwaretools zur Entwicklung eines Knowledge Graphen (z. B. Neo4j, Cambridge Semantics usw. ) 
  • Analyse und Mapping bestehender Ontologien im Produktionskontext
  • Analyse, Auswahl und Weiterentwicklung von Verfahren zur (teil-) automatisierten Generierung von semantischen Modellen
  • Entwicklung eines semantischen Modells aus den bestehenden Ontologien und verschiedenen Datenquellen
  • Erprobung von Inferenzregeln (Reasoning) und Verfahren von Graph-based Maschine Learning zur Erweiterung der Wissensbasis 

Was Sie mitbringen:

  • Studium im Bereich Informatik, Wirtschaftsinformatik, des Ingenieurwesens o. ä.
  • Programmiererfahrung in Python, JavaScript und/oder Java vorteilhaft
  • Begeisterung an Maschinellen Lernverfahren (z. B. NLP), der Softwareentwicklung und Produktionstechnik
  • Zuverlässige und selbstständige Arbeitsweise


Was Sie erwarten können

Wir bieten flexible Arbeitszeiten, eine hervorragende Ausstattung und die Möglichkeit, innovative Technologien bei uns aktiv mitzugestalten. Sie arbeiten zusammen mit anderen Studierenden in einem sympathischen und motivierten Team, um die verschiedenen Aufgabenstellungen umzusetzen . Sie sind an der Realisierung spannender Forschungsprojekte beteiligt und übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben mit hohem Gestaltungsspielraum. Die Stelle ist längerfristig angelegt (mind. 6 Monate). Die Einteilung der Arbeitszeit wird flexibel gehandhabt. Zudem besteht die Möglichkeit einer weiteren Beschäftigung als wissenschaftliche Hilfskraft oder Masterstudierender.


Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.

Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:

Anja Miller | 0821 90678 317 |

[email protected]


Fraunhofer IGCV

Am Technologiezentrum 10

86159 Augsburg


Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung (PDF:Anschreiben, Lebenslauf, letzter Notenspiegel) an [email protected]


http://www.igcv.fraunhofer.de

View More